0 0 0 0

KARMI-KF

Multidisziplinäre Initiative der Region Karlsruhe-Freiburg zur Aus- und Weiterbildung in der Mikroverfahrenstechnik.

Das Projekt KARMI-KF, implementiert an den Universitäten Freiburg und Karlsruhe sowie in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut für Chemische Technologie in Pfinztal, in den Bereichen Chemie, Mikrosystemtechnik und Verfahrenstechnik studentische Praktikumsversuche. Diese Versuche demonstrieren mit eigens entwickelten Mikrobauteilen verschiedene Vorteile der Mikroverfahrenstechnik, wie z.B. eine kontrollierte Vermischung, einen schnellen Wärmeaustausch oder die exakte Kontrolle von Verweilzeiten. Dies geschieht in der chemischen Analytik, in der Synthese und Katalyse sowie in der physikalisch-chemischen Messtechnik. Das didaktische Konzept von KARMI-KF beruht bewusst auf einem Upgrade bestehender, teilweise kommerzieller Systeme durch Mikroreaktoren. Die Studenten lernen dadurch die Vorteile der Mikroverfahrenstechnik an kommerziell verfügbaren Analyse- und Reaktorsystemen kennen, die ihnen auch im Berufsleben begegnen. Sie erhalten Praxiswissen für den Umgang mit Mikroreaktoren, für deren modulare Integration in makroskopische Systeme und für den Betrieb dieser Systeme.

Projektpartner:

» Uni Freiburg / IMTEK (Koordinator)
» Uni Freiburg / Organische Chemie
» Uni Freiburg / Anorganische und Analytische Chemie
» Uni Karlsruhe / Mechanische Verfahrenstechnik
» Fraunhofer ICT, Pfinztal

 

 

Laufzeit: 2007 - 2009

0 0
0  



Gefördert durch die Bundesministerium für Bildung und Forschung

 
0

 

         
0
  © 2009 Fraunhofer Institut für Chemische Technologie | Impressum